Bau der Pädagogik-Scheuer

 
Von Beginn seiner Tätigkeit war es dem Förderverein Freilichtmuseum Beuren e. V. ein wichtiges Anliegen, die Attraktivität des Freilichtmuseums für Kinder und Jugendliche zu erhöhen. Schautafeln mit informativen, aber notwendigerweise erwachsenengerechten Texten können dazu wenig beitragen. So entstand die Idee, für eine kontinuierliche museumspädagogische Arbeit einen überdachten Ort zu schaffen. Kindern und Jugendlichen, insbesondere auch Schulklassen, sollte dort die Möglichkeit eröffnet werden, durch vielfältige handlungsorientierte Angebote sozusagen das Museum »mit allen Sinnen« zu erleben.
Pädagogikscheuer im Freilichtmuseum

Die Gemeinde Beuren bot dafür 1996 die alte Bauhofscheuer im Ortszentrum an, die danach transloziert und im Freilichtmuseum wiederaufgebaut wurde. Viele Mitglieder des Fördervereins unterstützten durch die großzügige Übernahme von Handwerkerleistungen sowie durch insgesamt mehr als 820 Arbeitsstunden das Vorhaben. Dadurch und dank eines Zuschusses der Stiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen gelang es dem Förderverein, das Bauvorhaben mit Gesamtkosten in Höhe von rund 70.000 € zu finanzieren. Bereits im Juli 1998 konnte die »Pädagogik-Scheuer« mit einem Einweihungsfest seiner Bestimmung übergeben werden. Gleich im darauffolgenden Jahr kam dann noch ein überdachter Anbau hinzu. So können gleichzeitig Aktionen mit zwei verschiedenen Gruppen oder Klassen stattfinden.

Innerhalb kürzester Zeit entfaltete sich in der »Pädagogik-Scheuer« reges Leben. Inzwischen zählt die Statistik in jeder Museumssaison mehr als 400 Angebote für Kinder bzw. für Schulklassen. Die »Pädagogik-Scheuer« ist aus dem Museumsdorf nicht mehr wegzudenken.

  Nächste Seite: Weitere Förderprojekte

  Übersicht: Förderprojekte

 

© Förderverein Freilichtmuseum Beuren e. V.  | Kontakt & Impressum | DatenschutzArchiv