Das jährliche Museumsfest

 


 
1996 erstmals durchgeführt, etablierte sich das jährliche Museumsfest längst zur wichtigsten Einzelveranstaltung, die der Förderverein auf die Beine stellt und die sich inzwischen auch zu einer unverzichtbaren Werbeplattform für den Verein entwickelt hat. Jedes Jahr am dritten Juni-Sonntag möchte der Förderverein mit seinem Museumsfest bewusst den Gedanken eines »lebendigen Museums« unterstützen. Über die Dokumentation früherer Haus-, Wohn- und Wirtschaftsformen hinaus soll das Freilichtmuseum durch einen solchen besonderen »Aktionstag« mit vielen Mitmachangeboten als regionales Kulturzentrum »begreif«- und erlebbar werden.

 

Unter dem Motto »Ich bin dabei« bietet der Förderverein daher beim Museumsfest einen bunten Strauß vielfältiger handwerklicher Vorführungen und Mitmachaktionen für Kinder an. Männer und Frauen aus dem Umfeld des Fördervereins präsentieren dabei ihr meisterliches Können. Exemplarisch sollen hier wenigstens einige Angebote aus dem vielfältigen, sich jährlich verändernden Festprogramm genannt werden: Da zeigen etwa Zimmerleute die Herstellung einer Holzdachrinne in Handarbeit; ein Schindelmacher stellt mit einer kleinen Maschine Holzschindeln her; und ein Steinmetz bearbeitet einen großen Granitblock. Ruhiger geht es z. B. dort zu, wo Handarbeiten wie das Klöppeln und Sticken, das Nähen und Flicken und das Spinnen am Spinnrad vorgeführt werden.

Viele Mitmachangebote für Kinder machen das Museumsfest immer mehr auch zu einem Publikumsmagneten gerade für Familien. Kinder können z. B. unter fachlicher Anleitung töpfern, dürfen kleine Seifenkugeln herstellen oder aus Schafwolle einen eigenen Filzball filzen. Und ganz Mutige können unter Einsatz der eigenen Muskelkraft mit dem »Mühlen-Fahrrad« Getreide mahlen.

Wenn das Wetter halbwegs mitspielt, registriert die Museumskasse an diesem Tag immer deutlich mehr als 1.000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Region. Dann bilden sich oft lange Schlangen vor dem alten Backhaus aus Esslingen-Sulzgries, wo den ganzen Tag Rauchschwaden hochsteigen, denn das Backteam des Fördervereins bietet hier seine leckeren Apfel-, Rahm- und Speckkuchen an (den Rezept-Flyer zum Herunterladen finden Sie unten). Und auch die »diensthabenden« Aktivisten vom Lädlesteam sind im Tante-Helene-Lädle beim Museumsfest gut beschäftigt.


 Download

  Programm Museumsfest 2018

  Rezept-Flyer - Die Rezepte des Backteams als PDF


  Nächste Seite: Dankeschön-Veranstaltung 2017

  Übersicht: Mitglieder aktiv dabei

 

© Förderverein Freilichtmuseum Beuren e. V.  | Kontakt & Impressum | DatenschutzArchiv