Förderprojekte

 

Unser finanzielles Engagement

Unsere Mitgliedsbeiträge und der Erlös aus dem Verkauf im »Tante-Helene-Lädle« werden dem Freilichtmuseum Beuren für ausgewählte Projekte zur Verfügung gestellt. Die Entscheidung für welche Zwecke gespendet wird, entscheidet der Vorstand des Fördervereins in Abstimmung mit der Museums- verwaltung, in der Mitgliederversammlung wird ein Rechenschaftsbericht vorgelegt. Als größtes Projekt finanzieren wir in den Jahren 2018/2019 die komplette didaktische Ausstattung, einschließlich einer Schauküche, für das Erlebnis. Genuss.Zentrum. Die neue Ausstellung wird in den, im Wiederaufbau befindlichen, Gartensaal aus Geislingen im nächsten Jahr eingebaut. In den folgenden Artikeln berichten wir über die vom Förderverein unterstützten Projekte.


Aufbau Gartensaal: Die ersten Bauteile sind da

Am 11. Dez. 2018 wurden die ersten Wandteile angeliefert und augestellt

 Mehr lesen...


Förderverein stiftet Rosskastanie

Der vielen Besuchern wohl bekannte Birnbaum, der mit seiner ausladenden Baumkrone in der Gartenwirtschaft angenehm Schatten spendete, musste aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Für den Förderverein des Freilichtmuseum stand schnell fest: Ein neuer Baum für diese zentrale Stelle soll gestiftet werden.

 Mehr lesen...


Spende ermöglicht Ausbau Naturspielplatz

Eine schöne Ergänzung erhielt der Naturspielplatz des Freilichtsmuseums Beuren: Ein Wackelbrückle und ein Wellensteg überspannen den Preisenbach. Gespendet von der Familie Schüle aus Beuren und dem Förderverein Freilichtmuseum Beuren.

 Mehr lesen...


Woher stammen eigentlich die Häuser?

Der Förderverein Freilichtmuseum Beuren hat die von Museumsleiterin Steffi Cornelius vorgestellte Idee überzeugt, eine kurzweilige Vorstellung des Museums im neuen Empfangsbereich, im Haus aus Öschelbronn, zu präsentieren.

 Mehr lesen...


Nehmen Sie Platz

Mit der Finanzierung von elf Sitzgelegenheiten aus Weißtanne hat der Förderverein im Frühjahr 2015 einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Besucherfreundlichkeit im Freilichtmuseum Beuren geleistet.

 Mehr lesen...


Betrieb des Tante-Helene-Lädles

1997 konnte ein richtiger Museumsladen seine Pforten öffnen. Innerhalb weniger Monate war der Kolonialwarenladen von Helene Schach in Nürtingen mit der kompletten früheren Ladeneinrichtung durch Museumsmitarbeiter eingebaut worden.

 Mehr lesen...


Zuschuss Eingangsgebäude

Nach einjähriger Bauzeit wurde der erste und einzige Neubau im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Betrieb genommen, dieser beherbergt die Museumskasse, das Tante-Helene-Lädle des Fördervereins Freilichtmuseum Beuren und weitere Funktionsräume.

 Mehr lesen...


Haus Aichelau

Im April 2010 wurde das im Freilichtmuseum Beuren wiederaufgebaute spätmittelalterliche Bauernhaus aus Aichelau, einem Ortsteil von Pfronstetten auf der Zwiefalter Alb, eingeweiht.

 Mehr lesen...


Fotoatelier Hofmann

Als im Jahr 1995 der Abriss des Foto-Ateliergebäudes in Kirchheim unter Teck drohte, unterstützte der Förderverein seine Translokation und den Wiederaufbau durch Übernahme der Hälfte der geschätzen Kosten und 300 unentgeltlichen Arbeitsstunden.

 Mehr lesen...


Anschubfinanzierung Fachkraft

Um die erfolgreich anlaufende Arbeit mit Kindern, insbesondere mit Schulklassen, auf ein stabiles Fundament zu stellen, haben wir den Einstieg in die Beschäftigung einer Fachkraft mitfinanziert.

 Mehr lesen...


Bau der Pädagogik-Scheuer

Mitglieder des Fördervereins unterstützten durch die großzügige Übernahme von Handwerkerleistungen sowie durch insgesamt mehr als 820 Arbeitsstunden das Vorhaben, die alte Beurener Bauhofscheuer zu translozieren und damit einen überdachten Ort für kontinuierliche museumspädagogische Arbeit zu schaffen.

 Mehr lesen...


  Weitere Förderprojekte

© Förderverein Freilichtmuseum Beuren e. V.  | Kontakt & Impressum | DatenschutzArchiv